Kontakt

Kanalbau und Kanalsanierung

Grundstücksentwässerung, Rohrsanierung und Kanalarbeiten in Starnberg

Kanalbau erfordert den Einsatz von Spezialisten, die über entsprechende Gerät­schaften und über das Know­how der passenden Verfahrens­techniken verfügen.

Offener Kanalbau bedeutet, dass ein Graben ausgehoben wird, in der die Rohre für den Kanal verlegt werden. Beim ge­schlossenen (grabenlosen) Kanalbau werden unterirdisch Tunnel mit Spezialgeräten gegraben. Hierzu gibt es unter­schiedliche Verfahrens­weisen. Welche sich eignet, hängt auch von der Beschaffenheit des Bodens ab. Eine davon ist das sogenannte Mikrotunneling. Hierbei wird ferngesteuert und unterirdisch ein Tunnel über einen Schacht mit Vor­triebs­rohren gegraben. Großer Vorteil: die Erd­oberfläche bleibt unversehrt. Daher eignet sich das Verfahren auch in dicht besiedelten Gebieten. Das abgetragene Erdreich wird bei der Grabung direkt an die Oberfläche gefördert und kann von dort ab­transportiert werden. Gleich­zeitig wird das den Kanal umgebende Erd­reich je nach Boden­beschaffenheit entsprechend präpariert.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG